11.06.2017 Haldiberglauf

Heute gings steil den Berg hoch, beim Haldiberglauf über 9.5km mit 1419 Höhenmeter. Die Beine fühlten sich wieder frisch an. Über Pfingsten und in dieser Woche war ich fleissig am Trainieren. Der Start gelang mir gut und ich befand mich in der zweiten Verfolgergruppe. Konnte mich dann immer mehr nach vorne arbeiten und meinen Rhytmus durchziehen und kam immer mehr in einen Flow. Bevor es in den steilen Schlussanstieg ging von 2.1km mit 451 Höhenmeter, konnte ich die Spitze am Anstieg sehen. Der letzte Teil wurde dann nochmal streng und ich habe die Kampfwanderungsabschnitte versucht auf das Minimum zu halten. Oben im Ziel war es ein tolles Gefühl diese Steigung bezwungen zu haben und die tolle Aussicht zu geniessen.
Nach 1:05,46 erreichte ich das Ziel. Beim Fussmarsch runter, auf halbem Weg gab es eine Zwischenverpflegung mit einem leckeren Kuchenbuffet.
Mit einem brummen Kopf, beim Warten auf die Rangverkündigung (ich mag grosse Menschenansammlungen mit grossem Gerede nicht so) konnte ich mich dann beim Rangverlesen auf den 2. Kategorienrang und den 6. Overallrang freuen.
Besten Dank an die tolle Organisation und den Helfern. Ich bin nächstes Jahr wieder dabei.
Nächster Start ist beim Heimrennen "Lauerzerseelauf" über 10km am 30. Juni.