28.06.2014 Spiezathlon



In der Vorwoche hatte ich einen grossen Trainingsumfang mit 27 Stunden Training (Do, Fr frei gehabt).
Auf dem Rad war ich fleissig, dass ich in 4 Tagen 592km absolvierte.
Bei der Anreise konnte ich mich mit singen im Auto etwas lockern.
Vor dem Start traf ich noch einge Bekannte aus dem Triathlonkreis, sowie eine Helferin, die früher in meinem Wohnort gewohnt hat.
Schwimmstart war in einem Hafen bei 18° Wassertemperatur.
Es war am Anfang ziemlich eng und musste einmal meine Brille richten.
Konnte dann gut schwimmen mit tiefer Atmung.
Hatte dann leichte Schwindelanfälle. Bei der letzten Boje hatte ich ein paar gute Füsse verpasst und verlor dort eine Gruppe. Schwimmaustieg nach 29,20 nach 1,6km (Garmin). Ich ging an mein Limit, rangmässig war ich aber nicht so weit vorne. 50. von 57 in meiner Kategorie. (9,38min Rückstand auf den schnellsten Schwimmer)
Der Wechsel ging top. Auf dem Rad konnte ich einen guten Rhythmus fahren. Anfangs ging es einen steilen Anstieg hoch und dann durch ein paar Bodenwellen, wo ich darüber schanzte. Dann ging es immer leicht coupiert weiter und so machte es Spass. Die Strecke ging durch eine schöne Gegend und das Wetter stimmte auch. Nach der Rangliste überholte ich einige Athleten mit 2-3km/h Geschwindigkeitsunterschied. Ich achtete während der Fahrt auf Körpergefühl und schaute auch auf die Watt. Gegen den Schluss holte ich noch eine 20er Gruppe ein, was zum Glück an einem Anstieg war. Am Schluss ging es den anfänglichen Anstieg runter, wo ich nicht mehr stark in die Pedalen trat. Nach 1:04 hatte ich die 40km beendet. Mit der 15. Radzeit in der Kategorie war ich nur 2:48min langsamer als der Schnellste Radler.
Wechsel ging wieder Top.
Hatte eine gute Körperspannung und fühlte mich gross.
Laufstrecke ging anfangs ziemlich hoch (42 Höhenmeter auf dem ersten Kilometer) Pacing war dort nicht einfach einzuschätzen. Der zweite Km war Höhenmässig ausgeglichen und ich konnte meine Pace finden.
Beim dritten Kilometer ging es 27m hinunter und war dort mit 3:35 unterwegs.
Konnte dort auch viele Athleten überholen, die meisten hatten ca. 5min länger für die 10km. Auf den letzten 2-3km hatte ich arg zu kämpfen, gab aber mental und körperlich alles. Im Ziel stoppte die Laufuhr bei 37:45 eine Zeit welche ich mir etwas ausgerechnet habe, bei einem flachen Profi. Hier hatte es aber 72 Höhenmeter.
In meiner Kategorie erreichte ich die dritte Laufzeit (Overall 8.) über 10km mit 52s Rückstand auf den schnellsten Läufer.
Im Ziel erreichte ich den 17. Schlussrang in meiner Kategorie und den 49. Overall Rang (Männer) von 57 bzw. 186 Teilnehmer









Rangliste Overall:
http://services.datasport.com/2014/tri/spiez/RANG093.HTM
Rangliste Kategorie:
http://services.datasport.com/2014/tri/spiez/RANG031.HTM

Bilder:
https://www.flickr.com/photos/spiezathlon/14526976061/in/set-72157645418527435
https://www.flickr.com/photos/spiezathlon/14529390022/in/set-72157645418527435
https://www.flickr.com/photos/spiezathlon/14525965851/in/set-72157645458683453
https://www.flickr.com/photos/spiezathlon/14342783508/in/set-72157645458683453