22.08.2009 Schwyzer Triathlon

Am 22. August fand mein Heimtriathlon in Schwyz statt. Die Tage zuvor waren sehr heiss und so ging das Arbeiten an die Substanz, so dass ich ein wenig ausgelaugt war. nach dem Ironman habe ich eine 2 wöchige Laufpause gemacht. Ein leichtes Schwimm/Radtraining begann ich nach einer Woche. Vor dem Start fing es noch an zu regnen, doch die Temperaturen waren ideal. Beim Schwimmen versuchte ich von Beginn weg Tempo zu machen, doch meine aerobe Kapazität war beim Schwimmen nicht gut. Es gab auch viele "Prüglereien". So war der Start "schlimmer" als beim Ironman. Das Feld, angeführt von der Olympiasiegerin Brigitte McMahon, zog sich stark in die Länge. Der Wechsel ging gut und mit anglaufener Brille ging ich auf die Radstrecke. Ich machte von Beginn her stark Tempo um in die erste Radgruppe zu kommen, da das Windschattenfahren erlaubt war. Kurz vor dem ersten Anstieg konnte ich in eine 10er Gruppe auffahren und machte vorne Tempo. Als es aber in Anstieg musste ich das Feld ziehen lassen, da das Tempo am Berg sehr hoch war. Ich fuhr dann mit 2 Frauen die restlichen Runden, da ich den Anschluss verlor. Obwohl wir ziemlich schnell fuhren, fühlte ich mich nicht so wohl, und es flimmerte paarmal vor meinen Augen. Der Wechsel ging gut und meine Beine fühlten sich beim Lauf gut an. Ich konnte sofort mit einem schnellen Tempo los starten. Ich fühlte mich wie ein fliegender Adler und konnte wie beim Ironman zu einem Überholungslauf starten. Ich erreichte die 4. schnellste Gesamtzeit beim Laufen über die 5km (17min 50sek). Das ist gut eine halbe Minute schneller als meine bisher schnellste Zeit. In meiner Kategorie erreichte ich den 7. Rang und vom Rückstand auf den Sieger war das einer meiner besten Rennen.