31.12.2009 Silvesterlauf Gersau

Nachdem ich im Jahr 2008 in Gersau auf der 5km Distanz (4. Rang) gestartet bin, versuchte ich es in diesem Jahr auf der 2.5km Distanz. Einen "zweiten" und "dritten" Rang hatte ich schon in früheren Jahren erreicht und mein Optimalziel war der erste Platz.
Ich habe das ganze aus dem Training heraus gemacht und mich nicht speziell auf den Jahresabschluss vorbereitet, da es ein Plauschwettkampf war.
Beim Einlaufen spürte ich, das die Beine nicht ganz spritzig waren. Wahrscheinlich spürte ich eine gewisse Nervosität.
Der Start erfolgte gleichzeitig mit dem 5km Lauf. Das ist in taktischer Hinsicht für beide Läufe eine Herausforderung, aber vorallem für den 5km Lauf.
Er bildete sich sofort eine grössere Spitzengruppe, wo ich mich auch befand. Das Tempo war von Anfang an sehr hoch, für mich fast ein bisschen zu schnell, doch ich wollte bei der Spitze bleiben. Bei der ersten Steigung gab es eine kleine Aufsplittung, so dass sich das Feld aufspaltete. Bei der ersten Runde verlor ich 4 Sekunden auf den führenden Mann.
Auf der zweiten Runde konnte ich 2 Plätze gut machen, doch ich war an der Grenze meines Leistungsvermögen, es war ein brutal schnelles Tempo.
Bei der Bergabpassage überholte ich zwei Läufer. Doch ein Läufer (der Vorjahressieger) hatte noch mehr Reserven, so dass er mich noch einmal überholen konnte.
Ich versuchte noch einmal alles zu geben, doch ich kam nicht mehr ran.
Kurz vor dem Ziel konnte ich die letzten 5 Meter nur noch gegen, ich konnte keinen Schritt mehr rennen, denn ich war sehr erschöpft. Sonst konnte ich bei meinen Läufen meist ein starkes Finish zeigen, doch hier begann der Endspurt schon ziemlich früher.
Am Schluss reichte es für den 4. Rang mit 20 Sekunden Rückstand auf den ersten Rang und 24 Sekunden Vorsprung auf den 5. Rang. Ein Jahr zuvor hätte diese Zeit für den Sieg gereicht.
Ich bin denoch zufrieden mit meiner Leistung, habe ich doch alles gegeben was drinlag.