18. Juli 2010: Ernährung: Kalt macht Hunger

In einem Fast-Food-Restaurant wird der Hunger kaum gestillt.
Warum das kein Zufall ist, erklärt der Basler Schularzt Andres Bächlin: «Der Gast isst einen Hamburger und trinkt dazu eine Cola. Natürlich mit Eis. Dieses senkt die Magentemperatur, was zur Folge hat, dass die Botenstoffe blockiert
werden, die dem Gehirn melden, dass man satt ist. Der Gast hat also nach Verzehr des Hamburgers immer noch Hunger und bestellt eine Portion Pommes frites. Diese sind gesalzen, was den Gast durstig macht, worauf er wieder eine kalte Cola trinkt. Noch immer hat er Hunger, weshalb er sich einen weiteren Hamburger oder Chicken Nuggets bestellt.»

Quelle: Beobachter: http://www.beobachter.ch/leben-gesundheit/artikel/ernaehrung-kalt-macht-hunger/